Versand innerhalb von 24h*
30 Tage Geld-Zurück-Garantie
Kostenlose Hotline +43 (0) 660 99999 26

Tonkabohne - das Kocherlebnis mit Gaumenfreuden

Schon immer regten köstliche Zutaten die Gaumenfreuden vieler Menschen an. Schon fast vergessen findet sich auch die Tonkabohne in zahlreichen Küchen wieder. Die intensive, süßliche sowie ein wenig bittere Geschmacksmischung als Garantie für das heimische Kocherlebnis der besonderen Art. Kochen mit Tonkabohne verleiht ihnen neue Möglichkeiten, ihren Rezepten eine ganz spezielle Note zu verleihen.

Tonkabohne - die exklusive Zutat als Geschmacksbereicherung

Die Tonkabohne ist eine exklusive Zutat, deren zunehmende Rückkehr in Küchen hauptsächlich renommierten Sternenköchen und Restaurants zu verdanken ist. Das Gewürz begeistert mit seinem stark vanille- und mandelhaltigen Geschmack, der oft für das Verfeinern von Süßspeisen aber auch als Geschmacksbereicherung von Fleischgerichten wie einem Hirschragout verwendet wird. Ursprünglich stammen die angenehm duftenden Bohnen aus dem Norden Südamerikas. Der Anbau und Verkauf dieser Samen erfolgt meist durch Länder wie Brasilien, Nigeria oder Venezuela. Die exquisiten Samen werden aus der Frucht des Tonkabaumes geerntet. Die Härte der drei bis sechs Zentimeter langen und dunkelbraunen Tonkabohne lässt sich mit einer Muskatnuss vergleichen.

Die gezielte Dosierung von Tonkabohnen

Für das Kochen mit Tonkabohne finden Sie sehr vielseitige Optionen vor. Abhängig vom gewünschten Rezept können die Samen mit einer Gewürzreibe fein gerieben oder die Bohnen in der Milch sowie einer Tomatensuppe einige Minuten mitgekocht werden. Beachten Sie stets eine korrekte Dosierung der Tonkabohnen. Die edlen Samen enthalten Cumarin, weshalb diese in den 70er und 80er Jahren in Deutschland verboten waren. Tierversuche ergaben, dass mit dem Inhaltsstoff eine erhöhte Krebsgefahr sowie Leber schädigende Wirkung gegeben ist. In den 90er Jahren wurden Tonkabohnen wieder freigegeben, da bei entsprechender Dosierung keine Gefahr für Konsumenten besteht. Zudem wird mit dem Fermentierungsprozess bzw. dem Einlegen der Samen in Rum eine Reduzierung des Cumaringehalts erzielt. Eine Faustregel besagt, dass zwei Gramm pro Kilogramm Speise völlig unbedenklich sind. Praktisch bedeutet dies beim Kochen mit Tonkabohne in Verbindung von Sahneprodukten und anderen Speisen ein bis zwei Bohnen (pro Liter) oder ein Teelöffel beim Zubereiten ihres Kuchens.

Kochen mit Tonkabohne - zu empfehlende Speisen

Tiramisu
Risotto
Milchreis
Pudding
Apfelkuchen
Hummer
Wild
Selbst gemachtes Eis

Das ausgeprägte Aroma der Tonkabohne

Das Aroma dieser Bohnen ist sehr ausgeprägt. Beim Kochen mit Tonkabohne sollte daher stets der Geschmack von Soßen und anderen Mahlzeiten kontrolliert werden. Speziell bei Fleischgerichten aber auch der selbst gemachten Eiscreme sollte die Tonkabohne lediglich als genussvolle Verfeinerung dienen. Lassen Sie Tonkabohnen einige Minuten mit ihren Gerichten mitziehen. Mit dem gezielten Abschmecken und dem zeitgerechten Entfernen der Samen verspricht die Tonkabohne ein außergewöhnliches Gaumenerlebnis. Im Gegensatz zu anderen Gewürzen gestaltet sich der Erwerb bzw. das Kochen mit Tonkabohnen etwas umständlich. In deutschsprachigen Ländern können diese meist nur in Apotheken oder über das Internet bestellt werden. Wenn Sie sich an einem genussvollen Kocherlebnis erfreuen möchten, stellen Tonkabohnen eine unverzichtbare Zutat in der modernen Küche dar.


Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Brasilianische Tonkabohnen Brasilianische Tonkabohnen
Inhalt 60 Gramm (12,83 € * / 100 Gramm)
7,70 € *
Tonkabohnen Zucker Tonkabohnen Zucker
Inhalt 150 Gramm (4,80 € * / 100 Gramm)
7,20 € *